Die GDI Anlagenbuchhaltung für den Mittelstand So erhalten Sie einen perfekten Überblick über Ihr Inventar - bis hin zum kleinsten Anlagengut. Und maximale Flexibilität in der Verwaltung Ihres Anlagevermögens. Das wichtigste auf einen Blick     optimierte Abschreibung um die Steuerlast zu senken.     Enorme Zeitersparnis durch automatisierte Arbeitsroutinen     Amtliche AfA-Tabellen, eigene Abschreibungsarten und     gesetzliche Abschreibungsmöglichkeiten     Manuelle Buchungseingabe     Automatische Berechnung der Abschreibungen     Neuanlage, nachträgliche Anschaffungen und Abgänge möglich     Aktuelle Versicherungswerte per Index Vermögenswerte optimieren Ob linear, Staffel-AfA oder selbst definierte Abschreibungsarten: Die GDI Anlagenbuchhaltung lässt Ihnen die volle Freiheit – und bietet zugleich eine enorme Zeitersparnis durch hochautomatisierte Arbeitsroutinen. Das macht die Software zur optimalen Lösung für den Mittelstand!
Haftungsausschluss   |  Impressum  |  Datenschutz @cck-software.de
Anlagenbuchhaltung Wichtige Funktionen
Amtliche AfA-Tabellen Die Vorschriften über die Laufzeit der Anlagegüter sind in den amtlichen AfA-Tabellen gefasst. GDI Anlagenbuchhaltung hat die gängigen amtlichen AfA-Tabellen integriert. Schon die Eingabe der Bezeichnung eines Wirtschaftsgutes reicht: Das Programm durchsucht die amtliche AFA-Tabelle nach dem Anlagegut und übernimmt den Abschreibungsprozentsatz automatisch. Auf der Basis der Abschreibungsart, dem Prozentsatz, dem Anschaffungsdatum und den Anschaffungs- und Herstellkosten, ermittelt GDI Anlagenbuchhaltung die monatlichen oder jährlichen Abschreibungen bis zum Ende der Laufzeit eines jeden Wirtschaftsgutes. Neben allgemein verwendbaren Anlagegütern sind auch spezielle Güter verschiedener Branchen enthalten. Selbstverständlich kann die Laufzeit eines Wirtschaftsgutes bei der Anlage auch manuell eingetragen werden. Anlagenbuchungen in Tabellenform Buchungserfassung und Stammdatenanlage bilden bei der GDI Anlagenbuchhaltung eine Einheit. Damit haben Sie die gesamte Lebenslaufakte eines Anlagegutes komplett im Zugriff. GDI Anlagenbuchhaltung unterstützt Sie durch zahlreiche Hilfsfunktionen, ob bei der Erfassung eines Wirtschaftsgutes oder der Auswahl der richtigen Abschreibungsart. Wählen Sie zwischen linearer Abschreibung, Abschreibung für "Geringwertige Wirtschaftsgüter" (GWG), unterschiedlichen Abschreibungsarten für Gebäude, erhöhte Abschreibungsarten z.B. für Sanierungsgebiete bis hin zur Auswahl von manueller Abschreibung. Weitere Features: Darstellung der Abschreibung am Bildschirm wahlweise monatlich oder jährlich. Parallele Führung von steuerrechtlicher, handelsrechtlicher und kalkulatorischer AfA. Zugriff auf die j eweilige Form, wann immer es erforderlich ist. Speicherung von sinnvollen Zusatzinformationen zu jedem Wirtschaftsgut, wie Betriebsstätte, Standort, Versicherung, Seriennummer und individuellen Notizen. Sofortige Aktualisierung der Abschreibungs-Berechnung bei Änderungen, Zugängen, Abgängen, Umbuchungen etc., auch zu geplanten Zeitpunkten. Archivsystem Ob Fotos, Verträge, Rechnungen, Schriftverkehr und sonstige Unterlagen, die zu einem Anlagegut gehören: Sie archivieren sie einfach direkt bei dem jeweiligen Anlagegut und haben sie bei Bedarf sofort im Zugriff. Bildformate (JPG, BMP, etc.), Dokumente (Textdateien DOC, CSV), PDF oder Tabellen (EXCEL) können Sie zum Anlagegut speichern. So ist auch das "Scannen" von Belegen direkt aus der GDI- Anlagenbuchhaltung möglich. Jedes Dokument wird automatisch mit dem aktuellen Datum versehen und hat Raum für eine Kurzdokumentation. Wiedervorlagesystem Damit keine Termine versäumt werden, können pro Anlagegut z.B. Wartungstermine oder sonstige Termine für die Wiedervorlage eingetragen werden. Selektiv nach Zeiträumen erinnert Sie das Programm daran. In Verbindung mit Notizen, die Sie zusätzlich eingeben können und Dokumenten aus dem Archivsystem, sind Ihre Informationen zu jedem Anlagegut vollständig. Sonderabschreibung und Staffel-Afa Bereits voreingestellte Abschreibungsarten unterstützen Sie dabei, Ihre Wirtschaftsgüter für die Anlagenbuchhaltung korrekt zu erfassen. Neben der linearen und degressiven AfA stehen verschiedene Formen von Staffel-AfA zur Verfügung: z.B. für Gebäude nach allen gängigen Richtlinien oder für Sanierungsgebiete und Baudenkmäler. Damit minimieren Sie manuelle Eingriffe während der Laufzeit eines Wirtschaftsgutes erheblich. Die mit Ihrer Finanzverwaltung vereinbarten Staffel-AfA-Tabellen oder Sonderabschreibungen können Sie selbst definieren und für die Abschreibungen einsetzen.